Glossar | Buchstabe - I -

Inkasso

Der Einzug fälliger Forderungen, insbesondere von Wechseln, Schecks und Rechnungen durch Banken, Handelsvertreter oder gewerbliche Unternehmen, sog. Inkassobüros.

Insolvenz

Unfähigkeit eines Schuldners, anfallende Zahlungen zu begleichen. Das Insolvenzverfahren muss beim zuständigen Amtsgericht beantragt werden. Als Eröffnungsgrund gilt in der Regel die Einstellung von Zahlungen. Anträge können von den Gläubigern und dem Schuldner gestellt werden. Näheres regelt die Insolvenzordnung (InsO). Durch ein Restschuldbefreiungsverfahren, das sich an das Insolvenzverfahren anschließt, ist es dem Schuldner möglich, sich von weiter bestehenden Verbindlichkeiten zu befreien.

Investitionskosten

Sie sind i.d.R. die Bemessungsgrundlage für Fördermittel. Als förderfähige Investitionen gelten insbesondere Grundstücke und Gebäude, Maschinen und Anlagen. Mehr...

Mentor-Service